Kategorien rescuenomicsRettungsdienstrecht

BayRDG: Auswahlverfahren – Interessenbekundungsfrist

Eine Interessenbekundungsfrist von knapp 10 Tagen im Auswahlverfahren nach BayRDG ist zu kurz.

VG München, Beschluss vom 19.09.2014 – M 16 E 14.3479 

Eine Frist von lediglich 10 Tagen zur Interessenbekundung im Auswahlverfahren nach Art. 13 BayRDG ist unverhältnismäßig und damit ermessensfehlerhaft.

Letzte Bearbeitung: October 10, 2014, 10:17 am

Dr. Andreas Staufer

Teilen
Veröffentlicht von
Dr. Andreas Staufer
Tags: AuswahlverfahrenBayernBayRDGInteressenbekundungspflichtRettungsdienstVergabe

Letzte Beiträge

Zahntechniker im Visier

Seit Mai scheint es für viele nur noch ein Thema zu geben, auch im Bereich der Zahntechnik. Manch Zahnarzt und…

2 Wochen ago

Arztpraxis: Kein Backup verpassen

Bloß kein Backup verpassen! Doch wer kümmert sich darum? Wer ist verantwortlich, wenn es doch einmal zum Datenverlust kommt? Wer…

1 Monat ago

Berufshaftpflichtversicherung im Impressum

Fehlt bei Ihnen die Angabe der Berufshaftpflichtversicherung im Impressum? Ist die Angabe Pflicht? Keine Sorge. Die Angabe des Versicherers im…

1 Monat ago

Arzt-Impressum auf der Homepage

Was müssen und dürfen Ärzte/Zahnärzte eigentlich in das Arzt-Impressum und bei dem Verantwortlichen in die Datenschutzerklärung schreiben? Anders gefragt: Was…

2 Monaten ago

E-Mail-Verschlüsselung für Arzt, Zahnarzt, Apotheker

E-Mail-Verschlüsselung wird weiter heiß diskutiert. Ist die Verschlüsselung nun für Arzt/Zahnarzt, Apotheker, Anwalt, Steuerberater Pflicht? Kommunizieren wir zukünftig mit unseren…

2 Monaten ago

Facebook abschalten?

Betreiben Sie eine Facebook-Fanpage? Dann ist dieses Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) bestimmt interessant: Sie sind mit verantwortlich für den…

2 Monaten ago