Kategorien Rettungsdienstrecht

Kreis Bergstraße: Auswahlverfahren für Rettungsdienstleistungen

Der Kreis Bergstraße informiert vorab über Auswahlverfahren zur Erbringung von rettungsdienstlichen Leistungen mit dafür besonders qualifiziertem nicht-ärztlichem Personal und besonders ausgestatteten Rettungsmitteln sowie Erbringung von Leistungen der notärztlichen Versorgung gemäß § 3 Abs. 5 HRDG.

Aus der Vorabinformation zum Auswahlverfahren Dienstleistungskonzession Rettungsdienst 2016

Gegenstand des Auswahlverfahrens wird die Übertragung der Durchführung von Leistungen des bodengebundenen Rettungsdienstes gemäß § 3 Abs. 2 (Notfallversorgung) und § 3 Abs. 3 (Krankentransport) Hessisches Rettungsdienstgesetz (HRDG) mit hierfür ausgestatteten Rettungsmitteln im Rettungsdienstbereich des Kreises Bergstraße auf Grundlage jeweils eines öffentlich-rechtlichen Vertrages sein. Teilweise sind bestehende Rettungswachen mietweise zu übernehmen, und teilweise sind geeignete Rettungswachen von den Auftragnehmern zu stellen. Der Ausführungsbeginn für die Leistungen wird voraussichtlich zu Beginn des Jahres 2016 sein.

Voraussichtlicher Beginn
24.3.2015

Die Angaben in dieser Vorinformation sind noch nicht verbindlich.

Vorgesehener Ablaufplan
Absendung einer EU-weiten Transparenz-Bekanntmachung zur Veröffentlichung am 24.3.2015.
Ablauf der Angebotsfrist am 18.5.2015 um 10:00 Uhr.
Vorbereitungszeit: mindestens 6 Monate.
Ausführungsbeginn: zum Jahreswechsel 2015/2016.

Eigene Anmerkung hierzu

So sieht eine transparente Bekanntgabe eines beabsichtigten Vorverfahrens aus. Hieran könnten sich andere Träger orientieren – rechtliche Prüfung im Einzelnen natürlich vorausgesetzt. 


 

Sie haben Fragen zum Auswahlverfahren im Rettungsdienst? Wir beraten bundesweit. Rufen Sie uns an.

Letzte Bearbeitung: February 13, 2015, 1:37 pm

Dr. Andreas Staufer

Teilen
Veröffentlicht von
Dr. Andreas Staufer
Tags: AuswahlverfahrenHessenHRDGKreis BergstraßeRettungsdienstRettungsdienstrecht

Letzte Beiträge

Zahntechniker im Visier

Seit Mai scheint es für viele nur noch ein Thema zu geben, auch im Bereich der Zahntechnik. Manch Zahnarzt und…

2 Wochen ago

Arztpraxis: Kein Backup verpassen

Bloß kein Backup verpassen! Doch wer kümmert sich darum? Wer ist verantwortlich, wenn es doch einmal zum Datenverlust kommt? Wer…

4 Wochen ago

Berufshaftpflichtversicherung im Impressum

Fehlt bei Ihnen die Angabe der Berufshaftpflichtversicherung im Impressum? Ist die Angabe Pflicht? Keine Sorge. Die Angabe des Versicherers im…

1 Monat ago

Arzt-Impressum auf der Homepage

Was müssen und dürfen Ärzte/Zahnärzte eigentlich in das Arzt-Impressum und bei dem Verantwortlichen in die Datenschutzerklärung schreiben? Anders gefragt: Was…

2 Monaten ago

E-Mail-Verschlüsselung für Arzt, Zahnarzt, Apotheker

E-Mail-Verschlüsselung wird weiter heiß diskutiert. Ist die Verschlüsselung nun für Arzt/Zahnarzt, Apotheker, Anwalt, Steuerberater Pflicht? Kommunizieren wir zukünftig mit unseren…

2 Monaten ago

Facebook abschalten?

Betreiben Sie eine Facebook-Fanpage? Dann ist dieses Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) bestimmt interessant: Sie sind mit verantwortlich für den…

2 Monaten ago