Dr. Andreas Staufer

Passau: Auswahlverfahren Rettungsdienst

Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Passau gibt öffentliches Auswahlverfahren nach Art. 13 Bayerisches Rettungsdienstgesetz bekannt.

Aus der Auftragsbekanntmachung (Auszug)

Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Passau (ZRF Passau) beabsichtigt spätestens ab dem 01.01.2016 sieben Dienstleistungskonzessionen zum Betrieb von jeweils einem Rettungswagen (RTW) an drei Rettungswachen und vier Stellplätzen im Rettungsdienstbereich Passau zu vergeben. Die Aufteilung erfolgt in sieben Lose.

  1. Rettungswache am Standort Freyung (168 RTW-Vorhaltestunden je Woche)
  2. Rettungswache am Standort Schöfweg (168 RTW-Vorhaltestunden je Woche)
  3. ettungswache am Standort Neureichenau (168 RTW-Vorhaltestunden je Woche)
  4. Stellplatz am Standort Annathal (84 RTW-Vorhaltestunden je Woche)
  5. Stellplatz am Standort Hutthurm (84 RTW-Vorhaltestunden je Woche)
  6. Stellplatz am Standort Fürstenzell (84 RTW-Vorhaltestunden je Woche)
  7. Stellplatz am Standort Tann (84 RTW-Vorhaltestunden je Woche)

Der Durchführende muss insbesondere auch in der Lage sein, durch zusätzliches Leistungspotential auch Großschadenslagen zu bewältigen (Art. 13 Abs. 2 Satz 1 bis 3 BayRDG). Hierfür fordert der Landkreis ein ergänzendes Leistungspotential, und zwar als Sonderbedarf die dauerhafte Stellung von zusätzlichen RTW oder Notfall-KTW Personal. Als Vertragsdauer sind jeweils 10 Jahre festgelegt.

Bewerbungsschluss/Ende der Angebotsfrist: 13.05.2015, 12:00 Uhr