Als Fachanwalt für Medizinrecht beschäftigen mich vor allem Themen der Praxisnachfolge, des Vertragsarztrechts, des Medizinprodukterechts und des Heilmittelwerberechts.

21 21.02.2018

Jameda: Können sich Ärzte löschen lassen?

Von |2018-02-21T14:08:16+01:0021/02/2018|Datenschutzrecht, Medizinrecht, Wettbewerbsrecht|

Positives Urteil für Ärzte, die sich nicht bewerten lassen wollen. Das informationelle Selbstbestimmungsrecht kann auch sie schützen. Allerdings gilt dies nicht uneingeschränkt.

2 02.02.2018

Ärzteblatt: Neues Datenschutzrecht im Krankenhaus

Von |2018-02-18T21:45:40+01:0002/02/2018|Datenschutzrecht, IT-Recht, Krankenhausrecht, Medizinrecht, Unkategorisiert|

Im Deutschen Ärzteblatt, Heft 04 vom 26.01.2018, ist mein Beitrag zum neuen Datenschutzrecht im Krankenhaus erschienen. Diesmal berichte ich etwas direkter von Umsetzungsproblemen und der Notwendigkeit vor Mai 2018 zu handeln. Worauf Krankenhäuser jetzt achten müssen:

31 31.12.2017

Videoüberwachung ab 2018

Von |2017-12-31T17:34:10+01:0031/12/2017|Datenschutzrecht, IT-Recht, Krankenhausrecht, Medizinrecht, Rettungsdienstrecht|

Kurz vor Neujahr beschäftige ich mich noch mit einer Betriebsvereinbarung zur Videoüberwachung. Ab Mai 2018 findet die DSGVO unmittelbar Anwendung, das neue BDSG tritt in Kraft. Das betrifft auch Einrichtungen der Gesundheitsversorgung - Krankenhäuser, Medizinische Versorgungszentren (MVZ), Apotheken, Rettungsdienste. Einige Änderungen sind zu beachten. 

10 10.12.2017

Ungebundene Helfer im Katastrophenschutz

Von |2017-12-10T13:37:12+01:0010/12/2017|Medizinrecht, Rettungsdienstrecht, Unkategorisiert|

Bei jedem Einsatz zählt der Faktor Zeit. Ob im Regelrettungsdienst, bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV) oder bei Katastrophen: Das beste Outcome erzielen professionelle Helfer vielfach nur mit einer funktionierenden Erst-Helfer-Kette. Auch während des Einsatzverlaufs können anwesende Helfer eine wertvolle Hilfe sein. [...]

4 04.12.2017

Datenschutz im Rettungsdienst

Von |2017-12-04T00:19:48+01:0004/12/2017|Medizinrecht, rescuenomics, Rettungsdienstrecht|

Zwar unterliegt der Rettungsdienst ebenso wie Ärzte und Krankenhäuser aufgrund der Verarbeitung von Gesundheitsdaten weitestgehend den strengen Schweigepflichts- und Datenschutzbestimmungen. Aus zahlreichen Gründen genießt deren Beachtung kein besonders hoher Stellenwert.

21 21.11.2017

Guatemala: Zukünftig Apostille statt Legalisation

Von |2017-11-21T23:39:34+01:0021/11/2017|Medizinrecht, Öffentliches Recht|

Guatemala: Urkunden werden von den Behörden und Gerichten meist nur dann anerkannt, wenn ihre Echtheit oder zumindest ihr Beweiswert festgestellt worden ist. Als Verfahren hierfür dienen die Apostille und die Legalisation - in Guatemala genügt eine Apostille.

12 12.11.2017

E-Mails nur noch verschlüsselt?

Von |2020-03-01T23:44:00+01:0012/11/2017|Datenschutzrecht, IT-Recht, Krankenhausrecht, Medizinrecht, Unkategorisiert|

Müssen Berufsgeheimnisträger wie Ärzte und Steuerberater ihre eMails verschlüsseln? Welche Voraussetzungen stellt das Datenschutzrecht an Unternehmen? Do professional secret holders such as doctors and tax consultants have to encrypt their e-mails? What are the requirements of data protection law for companies?

20 20.10.2017

Ärztliche Stipendiaten aus dem Ausland

Von |2017-10-20T12:20:16+02:0020/10/2017|Krankenhausrecht, Medizinrecht, Unkategorisiert|

Wenn Ärzte oder Krankenhäuser die Ärzte aus dem Ausland beschäftigen oder weiterbilden wollen, gilt es einige gesetzliche Vorgaben zu beachten. Dies berührt nicht nur die ärztliche Approbation und die speziellen Bestimmungen für die ärztliche Weiterbildung, sondern betrifft auch zahlreiche arbeitsrechtliche, steuerrechtliche und [...]

Mehr Beiträge laden
Nach oben