Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wie kann die Digitalisierung in der dermatologischen Praxis dem Patientenwohl dienen? Welche Vorkehrungen haben Ärzte zu treffen, um Berufsrecht und Datenschutz gerecht zu werden?

Digitalisierung ist in aller Munde. Allein mit dem Kauf neuer EDV ist es allerdings nicht getan. Planlos vorbereitet, scheitert die Digitalisierung meistens an der Umsetzung – und kam manchem Arzt bereits teuer zu stehen.

Richtig eingesetzt, erleichtert die Digitalisierung Ärzten den Alltag und bietet ein höheres Maß an Patientensicherheit. Digitalisierung beginnt bereits bei der Terminvergabe, setzt sich über die Dokumentation, Aufklärung und den Informationsaustausch mit dem Patienten fort und stärkt die Compliance. Sie reduziert Abrechnungsschwierigkeiten und endet schließlich bei der Abrechnung mit den Kostenträgern. Wunschdenken? Mitnichten. Es gibt längst Lösungen. Kleiner Tipp: Digitalisierung erleichtert sogar die Praxisnachfolge.

Für ein Mehr an Wissen zum Wohle Ihrer Patienten.

Dr. Andreas Staufer informiert in seinem Seminar über Chancen und Risiken der Digitalisierung. Er geht auf die Voraussetzungen von Berufsrecht und Datenschutz bei der Digitalisierung ein und gibt Information zu haftungsrechtlichen Fragen. Der Vortrag zielt auf praktische Wissensvermittlung ab, Paragraphen werden ausgeblendet. Dank zahlreicher Anekdoten aus der ärztlichen Praxis und Möglichkeiten zu Rückfragen ist der Vortrag unbestimmbar, aber bestimmt nicht langweilig.

Dr. Andreas Staufer

Dr. Andreas Staufer

Rechtsanwalt Dr. Staufer ist Fachanwalt für Medizinrecht und IT-Recht. Zu seinen Schwerpunkten zählen eHealth, LegalTech und Datenschutz. Rufen Sie ihn an: Telefon 089 652001. Oder schreiben Sie ihm: info@fasp.de. Die Beiträge sind nicht abschließend und ersetzen keinesfalls eine anwaltliche Beratung. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie Ihren Anwalt - oder uns.
Dr. Andreas Staufer