NRW: Ennepe-Ruhr schreibt Rettungsdienst aus

Der Ennepe-Ruhr-Kreis schreibt die Durchführung von Rettungsdienstleistungen (Notfallrettung i. S. v. § 2 Abs. 1 RettG NRW und qualifizierter Krankentransport i. S. v. § 2 Abs. 2 RettG NRW) aus.

Konkret betrifft die Vergabe die Lose Witten Herbede, Witten Hauptwache, Ennepetal/ Gevelsberg, Schwelm I und II, Herdecke/Wetter, Sprockhövel und Breckerfeld. Pro Los fordert der Kreis u.a. zusätzliches Personal, konkret 1 x Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, 1 x Zugführer Rettungsdienst und 1 x Verbandsführer Rettungsdienst sowie  einen Einsatzleitwagen (ELW 1) nach DIN 14507-2.

Quelle: TED

Eine Übersicht der Rettungsdienstgesetze finden Sie auf staufer.de/wissenswertes.
Beratung rund um Auswahlverfahren, Genehmigungen und Vergabeverfahren sowie vorbereitende Fragen  – auch nach RettDG NRW – erhalten Sie von uns.

Dr. Andreas Staufer

Dr. Andreas Staufer

Rechtsanwalt Dr. Staufer ist Fachanwalt für Medizinrecht und IT-Recht.
Zu seinen Schwerpunkten zählen eHealth, LegalTech und Datenschutz.
Rufen Sie ihn an: Telefon 089 652001. Oder schreiben Sie ihm: info@fasp.de.

Die Beiträge sind nicht abschließend und ersetzen keinesfalls eine anwaltliche Beratung. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie Ihren Anwalt - oder uns.
Dr. Andreas Staufer
Veröffentlicht in rescuenomics, Rettungsdienstrecht Getagged mit: , , , ,