23 23.06.2016

Bayern: Neue Förderungen in der ärztlichen Weiterbildung

Von |2016-06-23T15:24:24+02:0023/06/2016|Kategorien: Medizinrecht, Praxiskaufrecht|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns baut die ärztliche Weiterbildung im ambulanten Bereich weiter aus. Der monatliche Gehaltszuschuss für angehende Allgemeinärzte soll von 3.500 Euro auf 4.800 Euro angehoben werden. Zudem soll auch die ambulante Weiterbildung anderer Facharztgruppen in gleicher Höhe gefördert werden. Weitere Zuschüsse … […]

1 01.01.2016

Notärzte in Bayern: Neue Vergütung ab 2016

Von |2016-01-07T11:44:20+01:0001/01/2016|Kategorien: Medizinrecht, Rettungsdienstrecht|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) hat mit Schreiben vom 22.12.2015 die neue Vergütungssystematik für den Notarztdienst ab 2016 vorgestellt. Bayerns Notärzte erfahren damit eine Woche vor Neujahr die sie betreffenden Vergütungsregelungen. […]

11 11.12.2013

ÄKBV zum 1. Münchner Notarztgespräch

Von |2014-08-11T23:50:54+02:0011/12/2013|Kategorien: Medizinrecht|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Der Ärztliche Kreis- und Bezirksverband München (ÄKBV) berichtet in seinem Rosa Blättchen über das 1. Münchner Notarztgespräch. Über das 1. Münchner Notarztgespräch Der ÄKBV und die Genossenschaft deutscher Notärzte (GdN) organisierten am 11.11.2013 in den Geschäftsräumen des ÄKBV gemeinsam eine Podiumsdiskussion zu Problemen beim Notarztwesen in München und Bayern. An dieser nahmen neben dem Vorstand der GdN Dr. Jürgen Lärmer, dem Landesbeauftragten des Ärztlichen Leiters Rettungsdienst in Bayern (ÄLRD) Dr. Michael Bayeff-Filloff, die drei Vorstandsvorsitzenden der KVB – Dr. Wolfgang Krombholz, Dr. [...]

27 27.08.2013

Notarzt in Bayern – Stellungnahme BayStMI

Von |2014-10-10T10:19:18+02:0027/08/2013|Kategorien: Medizinrecht, rescuenomics, Rettungsdienstrecht|Tags: , , , , , , , |0 Kommentare

Stellungnahme des BayStMI über Hintergründe und Zusammenhänge des Abrechnungsverfahrens der Notärzte in Bayern. "Mit dem Stichtag 15.11.2012 haben sich KVB und Krankenkassen auf die Erfassung der notwendigen Daten zur Einsatzdokumentation durch die Notärzte verständigt. Seit diesem Zeitpunkt sollte der Nachweis geleisteter Einsätze und ihrer Abrechnung über die ZAST bei den Krankenkassen ohne Probleme möglich sein. Tatsächlich funktioniert jedoch der Datenabgleich der Notarzteinsätze zwischen KVB und ZAST nach wie vor nicht bzw. nur unvollständig.Hintergrund ist, dass bis zum 31.07.2013 lediglich die ZAST die vom [...]

Nach oben